Kategorie-Archiv: Aktivismus

Programmbeschreibung und Beiträge zum Workshop

#talk #dance #act – Blockupy-Festival vom 20. bis 23.November in Frankfurt

Nach einer ereignisreichen und intensiven Konferenz am vergangenen Wochenende möchten wir auf die nächste große Vernetzungsmöglichkeit hinweisen:

blockupy

Vom 20.11. – 23.11.2014 findet in Frankfurt das Blockupy-Festival – „#talk #dance #act – Runter vom Balkon!” statt. Doert werden Genoss*innen und Freund*innen aus europaweiten Netzwerken, gemeinsame Themen, Orte und Schritte des Protestes beraten. Damit werden die Treffen des Sommers und in Brüssel fortgesetzt.

#talk – Wir müssen darüber reden, was zu tun ist: Mehrtägige Arbeitsgruppen werden eine verbindliche und kontinuierliche Diskussion strategischer Fragen ermöglichen. Der zentrale Ort unseres Austauschs sind öffentliche Plenumsveranstaltungen. Zwei Podiumsdiskussionen rahmen unsere verschiedenen Debatten. Ein Kultur- und Workshopprogramm schafft viele Gelegenheiten zu Austausch und Diskussion.

#dance – Blockupy lädt ein zu Konzert und Party.

#act – Grenzen überschreiten: Wir werden fantasievoll, laut und gut sichtbar protestieren und einen Umzug zur EZB machen.

Wir sehen uns in Frankfurt – Hier gibt es Infos zu Anreise und Schlafplätzen.

Alle Unterpunkte findet ihr auch im Drop-Down-Menu der Festivalseite.

Wir haben umgebaut: Aus der Tagungsseite #cross_solidarity wird die Projektseite #cross_solidarity!

Die Tagung  im April 2013 hat gezeigt, dass eine Diskussion um internationale Solidrität in der Krise in einer globalisierten Welt notwendiger ist denn je. Viele verschiedene Protagonist_innen aus der ganzen Welt diskutierten ein Wochenende lang über die Möglichkeiten und Hürden eines Zusammenhalts über Ländergrenzen hinaus. Deutlich wurde, dass es einen Bedarf an Vernetzung und Verknüpfung unterschiedlicher Kämpfe mit oftmals ähnlichen Problemlagen gab und gibt, wie zum Beispiel bei den Entwicklungen der Wohnsituation in vielen großen europäischen Städten, oder im Kampf um nachhaltige und sichere Arbeit weltweit. 

Die Seite #cross_solidarity – Internationale Solidarität in der Krise soll eine Platform für Vernetzung, Verknüfpung und Information rund ums Thema werden.

Unter Konferenz 2013 finden sich, neben den Artikeln, Fotos und Videos der Tagung in Wuppertal, in Zukunft auch weitere Berichte und Videodokumentationen von Veranstaltungen, die thematisch zum Projekt passen.

In unserem Terminkalender (Sidebar links) posten wir regelmäßig Veranstaltungshinweise, die  sich mit “Internationaler Solidarität”, Migration, Krise, etc. beschäftigen. Unter Input findet ihr Nachrichten sowie Artikel und Seitenempfehlungen.

(Wir freuen  uns auch stets über Hinweise zu passenden Veranstaltungen, wie Lesungen, Konzerte, Tagungen, Vorträge, etc. Schickt diese bitte an folgende Emailadresse: post (at) rls-nrw.de, Betreff: Tipps #cross_solidarity)

 

Internationaler Solidaritätsspaziergang durch Duisburg-Bruckhausen – Fotos und Bericht

Während des Spazierganges und beim anschließenden Mittagessen im Gemeindehaus gab es Gelegenheit zum Austausch zwischen Anwohner_innen und Aktivist_innen über die bereits seit Jahrzehnten währenden zermürbenden Auseinandersetzungen, die Erschöpfung und Resignation vieler Anwohner_innen aber auch die Hartnäckigkeit und Kreativität jener, die sich z.B. nach wie vor weigern ihre Wohnungen zu verlassen, auch wenn der Bagger schon die Nebenhäuser einreißt. 

Es bot sich zudem auch die  Möglichkeit zu einem kurzen Gespräch in der offenen Planungswerkstatt. Dort entwickeln  Anwohner_innen und Studierende aus Weimar gemeinsam einen Gegenentwurf zum sogenannten “Grüngürtel”-Projekt und sammeln so Erfahrungen mit einem basisdemokratischen Planungsansatz: www.survival-kit-duisburg-nord.de

Weiterlesen